Skip to main content

Ersatzteile für Hansa Hansastar Unterputz Armatur

  • Passend zu Hansavarox (Nr. 40000000, 40010000): 45869040, 4586904090, 4586904092, 45843040, 4584304090, 4584304092, 45849040, 4584904092, 4584904090
  • Passend zu Hansavario (Nr. 02000100): 55849100, 5584910090, 5584910092, 55869100, 5586910090, 5586910092

Ersatzteile für oben abgebildete Armaturen:

Der Griff (Hebel) und die Blende (Rosette) sind nicht mehr lieferbar.

Achtung: Es gibt zwei verschiedene Umsteller. Der passende ist abhängig vom Baujahr. Am einfachsten kann man den passenden Umsteller jedoch anhand der Position auf der Armatur ermitteln:

Umsteller über dem Griff (wie auf dem Bild oben), dann passt folgender Umsteller

Umsteller unter dem Griff, dann passt folgender Umsteller:

Modell Preis
1 Hansa Umstellung komplett, chrom

ab 49,62 €

inkl. MwSt.
Details🛒 zum Shop

Welches Teil muss man bei Problemen austauschen?

Die Armatur tropft bzw. ist nicht mehr dicht

  • Wenn es sich um eine Brausearmatur (Duscharmatur) handelt, dann tauschen Sie die Kartusche aus.
  • Wenn es sich um eine Badewannenarmatur handelt (also die Armatur einen Umsteller hat, mit dem man zwischen Brause und Wanne umstellen kann, dann kann auch der Umsteller für Undichtigkeiten verantwortlich sein.

Der Griff (Hebel) ist schwergängig

  • Dieses Problem wird in den allermeisten Fällen durch den Austausch der Kartusche behoben. Denn die Ursache ist fast immer eine Kartusche, die durch Alterung und Verschleiß nicht mehr „geschmeidig“ arbeitet.

Die Wassermenge wurde merklich weniger

  • Das muss nicht unbedingt etwas mit der Armatur zu tun haben. Den eventuell ist der Versorgungsdruck (der Druck in der Wasserleitung) nicht mehr ausreichend.
  • Es kann auch sein, dass der Duschkopf und/oder der Wanneneinlauf sehr stark verkalkt ist.
  • Möglich ist aber auch eine defekte oder falsch eingesetzte Kartusche.

Der Regelbereich der Armatur ist stark eingeschränkt

  • Eine Ursache könnte ein starker Druckunterschied zwischen Warmwasserdruck und Kaltwasserdruck sein. Liegt z.B. 4bar Druck auf der Kaltwasserleitung und nur 1bar Druck auf der Warmwasserleitung an, so überwiegt in der Hebel-Mittelstellung die Kaltwassermenge deutlich und man muss selbst für lauwarmes Wasser den Hebel relativ weit Richtung warm bewegen.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *