Skip to main content

Ersatzteile für Ideal Standard Ceratop Unterputz Armatur (ab Baujahr 1996)

  • Artikel-Nr. A2463, A2464 (passend für Unterputzeinheit: A2363, A2650, A2657)
  • Baujahr ab ca. 1996
Ideal Standard Ceratop Unterputz Armatur Mischer Dusche Badewanne alte Serie Ersatzteile A2463 A2464
Ideal Standard Ceratop, A2464

Ersatzteile für oben abgebildete Armatur

Wichtig: Diese Armatur gab es in Kombination mit zwei verschiedenen Unterputz-Einbaukörpern, die jeweils unterschiedliche Ersatzteile erfordern. Um die jeweilige Version zu bestimmen, muss man den Durchmesser der Kartusche ermitteln. Demontieren Sie hierzu den Hebel und die Rosette (Blende) und messen den Außendurchmesser der Kartusche.

Der Griffhebel und die Rosette (Blende) werden nicht mehr hergestellt. Im Bedarfsfall kann man sich mit nachfolgendem Renovierungs-Set behelfen:

Komplette Armatur austauschen mit Renovierungs-Set:

Mit folgendem Umrüstset kann man ohne großen Aufwand die alte Ceratop Armatur erneuern. Es müssen keine Fliesen entfernt werden oder die Wand aufgestemmt werden, was normalerweise erforderlich ist, wenn man eine Unterputz-Armatur komplett austauschen möchte. Aber nicht mit dem Umrüstset!

Mit diesem Set wird nur die Optik erneuert und keine Funktionsteile wie Kartusche oder Dichtungen ersetzt. Diese müssen bei Bedarf separat bestellt werden (siehe oben).

Achtung: Das Set passt nur, wenn die Ceratop Armatur eine Kartusche mit 47 mm Durchmesser besitzt.

Set für Dusche

Set für Badewanne

FAQ – Antworten auf die häufigsten Fragen zur Ideal Standard Ceratop Armatur

Dieses Problem wird in den allermeisten Fällen durch den Austausch der Kartusche behoben. Denn die Ursache ist meist eine Kartusche, die durch Alterung nicht mehr so „geschmeidig“ arbeitet.
Die Ursache können lockere Kartuschenbefestigungsschrauben sein, beschädigte Bodendichtungen der Kartusche oder Verschmutzungen auf der Dichtfläche.

Lösung: Prüfen ob Kartuschenschrauben locker. Wenn ja, Schrauben wechselweise nachziehen. Ansonsten die Kartusche erneuern (neue Bodendichtungen sind im Lieferumfang enthalten).

Das muss nicht unbedingt etwas mit der Armatur zu tun haben. Den eventuell ist der Versorgungsdruck (der Druck in der Wasserleitung) nicht mehr ausreichend oder die Armaturenteile sind stark verkalkt.
Vor allem bei kalkhaltigem Wasser ist der Umsteller häufiger von Problemen betroffen. Denn im Gegensatz zur Kartusche, welche verschleißarme Keramikscheiben besitzt, ist der Umsteller „nur“ mit O-Ring-Dichtungen ausgestattet.

Man kann versuchen den Umsteller auszubauen und zu reinigen, meistens hilft aber nur der komplette Austausch des Umstellers (Ersatzteil siehe hier oben auf der Seite).

Wenn es sich um eine Duscharmatur handelt, tauschen Sie die Kartusche aus. Ist es eine Badewannenarmatur (als die Version mit einer Umstellung), dann kann auch der Umsteller für einen tropfenden Wasserhahn oder Handbrause verantwortliche sein.

Eine Ursache könnte ein starker Druckunterschied zwischen Warmwasserdruck und Kaltwasserdruck sein. Liegt z.B. 4bar auf der Kaltwasserleitung und nur 1bar auf der Warmwasserleitung an, so überwiegt in der Hebel-Mittelstellung die Kaltwassermenge deutlich und man muss selbst für lauwarmes Wasser den Hebel relativ weit Richtung warm bewegen.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *